Blog  | MicroblogXing  |  Twitter  |  Mastodon  |  Bilder  |  Musik

Politikwissenschaftler, Ostwestfale, lange Zeit Berlin, bald Bochum.

Erfahren im Umgang mit Typo3, WordPress, Social Media, HTML und CSS, Redaktion sowie Lektorat.

Interesse an Politik, Gesellschaft, Technologie, Philosophie und Arminia Bielefeld.

Im Folgenden ein Überblick über meine bisherige Arbeit:

Websites

Als Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Bundesverband Druck und Medien (bvdm) betreue ich diverse Homepages mit Typo3- wie auch WordPress-CMS. Einige habe ich selbst entwickelt vom Hostingvertrag bis hin zur Text- und Bildgestaltung. Hier eine Übersicht:

Die Homepage des Bundesverbandes Druck und Medien informiert über alle Aktivitäten, Veranstaltungen und Kampagnen des Verbandes. Sie läuft auf Typo3 und wird mehrmals pro Woche um aktuelle Pressemitteilungen, Veranstaltungshinweise und weitere Verbandsinormationen ergänzt.


Die Website zur Nachwuchskampagne Gestochen scharf – Perfekt veredelt der Verbände Druck und Medien wurde Mitte 2017 von mir in WordPress erstellt und seitdem redaktionell betreut. Sie stellt die Ausbildungsberufe der Druckbranche vor, informiert Arbeitgeber über die Möglichkeiten, die Kampagne zu nutzen und verfügt über eine Ausbildungsplatzbörse.


Der Bundesverband Druck und Medien besorgt die Geschäfte der Bundesinnung Print- und Digitalmedienhandwerk, in der zwei handwerkliche Gewerke der Druckbranche organisiert sind. Die Website bpdh.de wurde Ende 2017 von mir in WordPress erstellt und seitdem inhaltlich betreut.


Die Website zur Klimainitiative der Verbände Druck und Medien wurde 2018 durch eine Agentur neu gestaltet und seitdem mit meiner Unterstützung redaktionell betreut.

NUTZEN: Das Magazin der Verbände Druck und Medien

Für den bvdm habe ich an der Konzeption des Verbandsmagazins NUTZEN mitgewirkt und inzwischen sieben Ausgaben redaktionell mit betreut.

NUTZEN ist ein Fachbegriff aus der Druckindustrie und der papierverarbeitenden Industrie. Er bezeichnet die Anzahl der auf dem Druckbogen befindlichen Exemplare eines Druckprodukts. Um den Platz auf einem Druckbogen optimal zu nutzen und kostengünstig zu drucken, werden in der Regel mehrere gleiche oder unterschiedliche Exemplare, zum Beispiel Etiketten, Plakate, Verpackungen, Visitenkarten usw., auf dem verfügbaren Druckbogen verteilt.

Kampagnen

Bildquelle BKV

Für die Interessengemeinschaft Betriebliche Krankenversicherung habe ich 2015 mitgeholfen, jährliche Dachkampagnen zum Nutzen der Mitgliedskassen zu etablieren. Die Initialkampagne widmete sich dem Thema Herz-Kreislauf-Erkrankungen. 2016 zielte die Nachfolgekampagne darauf ab, mehr Bewegung in den Alltag zu bringen. Broschüren, Flyer und Give-Aways sind Bestandteile der Dachkampagnen.

Bildquelle bvdm

Eine Nachwuchskampagne zur Unterstützung von Druckunternehmen beim Azubi-Recruiting wurde im September 2017 unter meiner Mitwirkung lanciert. Mitgliedsunternehmen erhalten Print- und Onlinematerial für den vielfältigen Einsatz in ihren eigenen Medien. Flankiert wird die Kampagne von eigenen Maßnahmen der Verbände Druck und Medien wie einer Landingpage und Werbemaßnahmen (u.a. Out of Home, Printanzeigen)

Daten, Data Science

Daten, Data Science

2018 habe ich über rund sechs Monate im Rahmen einer eigenverantwortlichen Weiterbildung an der Spezialisierung Data Science der Johns Hopkins University bei Coursera teilgenommen und folgende Module erfolgreich abgeschlossen:

Die gewonnenen Kenntnisse erprobe ich regelmäßig an öffentlichen Datensätzen von Ländern und Kommunen und dokumentiere dies auf meinem Blog.